Logo Spenglerei Bachmann Wir lassen Sie nicht im Regen stehen!

Firmenhistorie der Spenglerei Bachmann

Im Jahre 1862 kaufte Mathias Bachmann, Schmiedemeister von Schleching, in Parnsberg bei Rosenheim ein Grundstück mit Bauernhof. Das Geld dazu verdiente er, als er beim Bau des Schlosses Herrenchiemsee von König Ludwig II. unter anderem bei der Herstellung der Türschlösser und Türbeschläge mitwirkte. In Parnsberg gründete er nun eine Schmiede in der er nicht nur sämtliche Schmiede und Spenglerarbeiten durchführte, sondern auch von Hand geschmiedete Holzbohrer herstellte. Diese Bohrer wurden beim Bau der Salineleitung (Salzsohle) zwischen Berchtesgaden und Rosenheim verwendet, die aus Holzrohren bestand. Diese Bachmann-Bohrer wurden ins Europäische Ausland und selbst bis Amerika ausgeliefert.

Sein Sohn Mathias Bachmann geboren 1861 übernahm die Firma im Jahre 1895 nach Ausbildung zum Schmiedemeister. Auch er war mit der Herstellung von Bohrern vertraut. Durch das Aufkommen industriell hergestellter Bohrer gestaltete sich dieser Geschäftszweig zunehmend schwieriger und so erweiterte er seine Tätigkeiten um Hufbeschlag für Pferde und fertigte Beschläge für Wagenräder. So wurde er dazu verpflichtet im 1.Weltkrieg Hufeisen für die Deutschen Streitkräfte zu schmieden.

Wiederum sein Sohn Mathias Bachmann geboren 6.5.1903 führte nach der Ausbildung zum Schmiedemeister ab dem Jahr 1927 den Betrieb weiter. Er war Kriegsteilnehmer von 1939-45 und kehrte nach kurzer Kriegsgefangenschaft 1945 heim. Die wirtschaftlichen Umstände änderten sich abermals und so erweiterte er das Angebot seines Betriebes neben Schmiede und Spenglerei auch um die Installation von Wasserrohrleitungen und bot neben Motoröl auch Ersatzteile für Maschinen an.

Dessen Sohn, Mathias Bachmann geb. 23.12.1947, lenkt nun seit 1972 mit seiner Ehefrau Renate die Geschicke der Firma Bachmann. Anfangs führte auch er sämtliche Schlosser und Kunstschmiedearbeiten aus, wie z.B. die Herstellung von Treppengeländern und schmiedeeisernen Grabkreuzen, konzentrierte sich aber ab den späten 80er Jahren rein auf die Spenglerei und wandelte somit die Firma von der Schmiede zum spezialisierten, modernen Spenglereibetrieb und beschäftigt heute 5 Mitarbeiter. Durch die Tradition in der Familie das der älteste Sohn jeweils die Firmenleitung übernimmt und nicht zuletzt durch die interessante Arbeit entschlossen sich alle drei Söhne von Mathias Bachmann, nämlich Mathias, Martin, und Michael im Spenglereibetrieb mitzuarbeiten. Alle drei Brüder haben bereits die Spenglermeisterprüfung abgelegt.
Seit 2012 f├╝hren Martin und Michael Bachmann gemeinsam die Spenglerei weiter.

Somit blickt die Firma und Familie Bachmann nun schon auf eine über 150 Jahre lange bewegte Geschichte zurück. Ungewöhnlich und nicht selbstverständlich ist, dass der Betrieb immer innerhalb der Familie von einer Generation zur jeweils nächsten weitergeführt wurde. Dies spricht ganz besonders für das Verantwortungsbewusstsein und Engagement unserer Familie. Wer mit einer Firma einen so lange Zeitraum übersteht und im wirtschaftlichen Wandel der Zeit immer flexibel bleibt und nach neuen Geschäftsfeldern Ausschau hält, der darf darauf auch stolz sein und somit freuen wir uns auch in Zukunft als Firma und nicht zuletzt auch als Familie zusammen zu arbeiten und zu leben.

Spenglerei Mathias Bachmann

Impressum © 2007-2015 Spenglerei Bachmann GbR